Gardasee Limoncino Limone - Limoncino aus Gardasee - Limoncello oder Limoncino - Unterkünft Gardasee: Hotel Sole Limone

english version versione italiana
3 Sterne Hotel am Gardasee

Hotel Sole - Via Lungolago Guglielmo Marconi, 36 - 25010 Limone sul Garda - Gardasee - Italien

 

HOME > Hotel Sole > Gardasee Produkte > Limoncino

 

Die gelbe und runzlige Rinde der Zitrone ist die wesentliche Zutat für die Produktion des Limoncino. Wasser, Alkohol und Zucker sind die wenige und natürliche Zutaten von einem alten Rezept, nüchtern und echt, das den Geschmack von vielen Begeisterten gewonnen hat. Die Geschichte des Limoncino windet sich durch vielen Anekdoten und Legenden. In Italien seine Vaterschaft wird unter die Bevölkerungen der Sorrentoküste, wo um XVII Jahrhundert die Bebauung der Zitronen blühte, gestreit. Es gibt einige die es glauben daß die Likör sehr alte Ursprung hat, eng gebunden mit der Bebauung der Zitrone. Andere denken jedoch, daß das Rezept in einen Kloster geboren ist, um die Mönchen zwischen ein Gebet und ein anderer zu ergötzen. Am Gardasee wahrscheinlich kam die Likör zusammen mit der Anfang der Zitronebebauung an und es war immer ein Likör in Gebrauch unter den Bauern. Die Vorbereitung ist einfach, aber gewissenhaft: wenn sie genau beobachtet wird, in weniger als drei Monaten wird den traditionellen gelben Likör fertig sein um es als Aperitiv oder Magenbitter zu kosten sein, vor oder nach den Mahlzeiten. Die erste Hinweis ist für die Sorte von Zitronen. In die Wahl den Zitronen, müßen jener mit sehr dicker Rinde vorgezogen werden. Genau das mediterrane Klima vom Gardasee garantierte das Wachstum einer Zitrone mit größer und duftender Rinde. Die erste Phase sieht die Wäsche der Frucht in warmem Wasser und seinen Abbürstung voraus, um es von eventuellen Resten zu reinigen und dann die Ausschaltung des weißen Fleischs von der Rinde, (jedes Fleischrückstand auf den Rinden wird den Limoncino bitter machen). In einem Gefäß mußt es ein bißchen Alkohol gießen, und dann die Rindestücke hinzufügen. Die Experten empfehlen die Benutzung von Alkohol von guter Qualität, auch um zu vermeiden, daß der Likör in Freezer einfriere. Mit der Ordnung des gedeckten Gefäßes in einem dunklen Platz endet die erste Phase. Zu Raumtemperatur wird die Rindenmazeration weitergehen und der Aufguß wird langsam das Aroma und die gelbe Farbe der Zitronen aufsaugen. Nach etwa einem Monat, setzt die Vorbereitung mit dem Zusatz von Wasser und Zucker, (vorher es kochen und dann abkühlen lassen), und von anderem Alkohol fort. Das Gefäß wird dann wieder gedeckt und für einen anderen reichlichen Monat in einem dunkelen Raum wieder gelegt. Nach etwa 40 Tagen, wird der Aufguß in Flaschen gefiltert. Die Flaschen werden dann in Freezer gelegt. Mit einem Geschmack und einem Aroma ganz einzartig, der Likör mußt so wie ist getrunken werden , ohne den Zusatz von Zusatz- und Farbstoffen. Der Limoncello ist ein sehr guter Magenbitter, wenn kalt getrunken. Für die vielen Schätzer ist der Limoncino schon ein Ritus, fast auf der selben Stufe als dem des Kaffees. Eindliche Hinweis: es gab, vor Jahr 1988, keine Unterschied zwischen die Wörter "Limoncello" und "Limoncino". Die beiden Wörter könnten gleichgültig benutzt werden, um ein süßlicher Verdauungslikör mit dem Aroma von Zitrone zu nennen. Jetzt, da das Wort "Limoncello " von einer Firma von Sorrento als eingetragene Schutzmarke eingetragen ist, die zwei Wörter Limoncino und Limoncello sind nicht auswechselbar aber nur für Verkaufsgründen. Die gute Qualität von einem Limoncino oder Limoncello hängt von der Qualität der benutzten Rohstoffe ab: hauptsächlich die Zitronen und dann der Alkohol, der einen Geschmack neutraler wie möglich haben mußt.

Gastfreundliche Unterkunft

© 2004-2008 - Hotel Sole - Limone s/G.

best resolution 1024x768

Lift Bar Heizung Telefon TV SAT Kühlschrank
Tresor Garagenparkplatz free WiFi